Evil Jared’s Trinkspiel „Jared’s Cup“

✪ Deluxe Trinkspiel
✪ Erfindung des Bloodhound Gang Bassisten
✪ Top bewertet

Bechern wie ein Star – Evil Jared’s Trinkspiel

Wenn der wohl verrückteste Rockstar der Neuzeit Lust hat ein Trinkspiel zu erfinden, dann kann nur ein erstklassiges 5-Sterne Produkt entstehen – Evil Jared’s Trinkspiel „Jared’s Cup“! Ein Trinkspiel, das es in sich hat und bei dem nicht der Sieg das ist Ziel ist, sondern viel mehr das Nicht-Verlieren! Filmrisse sollten in das Spiel mit einkalkuliert werden – viel Spaß für kleines Geld!

Der Erfinder von Evil Jared’s Trinkspiel?

Was wurde eigentlich aus …? Ja, was wurde eigentlich aus „Evil“ Jared Hasselhoff? Der Bassist der Bloodhound Gang hat aus Protest gegenüber George W. Bush 2006 die USA verlassen und während dessen Amtszeit nicht mehr betreten. Er zog damals nach Berlin-Kreuzberg, wo er unter anderem noch heute mit seiner Partnerin, die aus „Verbotene Liebe“ bekannte Schauspielerin Sina-Valeska Jung, anzutreffen ist. Mittlerweile sieht man ihn immer mal wieder im deutschen Fernsehen – aktuell in der Serie „Evil Science“ auf ProSieben Maxx.

Wie spielt man Evil Jared’s Trinkspiel?

Eigentlich ist es ganz egal wie das Spiel gespielt wird und ob es Spaß bringt, denn wenn der König des Exhibitionismus ein Trinkspiel auf den Markt bringt, ist es in jedem Haushalt, in dem sich mindestens ein Mann befindet, ein absolutes Must-Have! Dennoch möchten wir euch ein paar Fakten mit an die Hand geben, bevor ihr wie hypnotisiert Richtung Warenkorb schreitet.

Das Spielprinzip ist im Grund ein Upgrade des bekannten „Ring of Fire“ bzw. „Kings Cup“. Die Karten werden im Kreis um einen Becher mit der Rückseite nach oben gelegt. Im Uhrzeigersinn zieht jeder Spieler eine beliebige Karte und muss dann die darauf geschriebene Aufgaben erfüllen. Wichtig ist, dass jeder Spieler stets mit einem Getränk versorgt ist! Manche Karten befehlen nur den einen oder anderen Schluck zu nehmen, andere hingegen sind ziemlich gemein! Über die „Spezial-Karten“ wird an dieser Stelle nicht gespoilert, so viel sei aber gesagt: Die „Vogelmutti“-Karte, bei der ihr einem Mitspieler den Schnaps so verabreicht, wie die Vogelmutter ihre Babys füttert, solltet ihr zu Beginn des Spiels vielleicht kurzerhand verschwinden lassen.

Was kann Evil Jare’s Trinkspiel noch?

Nach dem Entfernen der ansprechenden Verpackung kommen 59 nahezu unkaputtbare, wasser- und bierfeste Karten zum Vorschein. Insgesamt gibt es 26 verschiedene Aufgaben, die es im Laufe des Spieles zu erfüllen gilt. Eine genaue Anleitung mit den Spielregeln gibt es natürlich direkt dazu! SPOILERALARM: Es gibt lediglich 3 Grundregeln, die stets zu befolgen sind:

  1. Jeder Schluck dauert mindestens 3 Sekunden
  2. Personen dürfen nicht beim Namen genannt werden und es darf auch nicht mit dem Finger auf sie gezeigt werden
  3. Berührt ein Spieler während der Spielzeit sein Handy, darf der Spieler links von ihm eine beliebige Person aus dessen Kontakten anrufen

Als kleines Highlight gibt es 4 blanko „House-Rules“-Karten, auf denen man eigene ausgedachte Aufgaben notieren kann. An dieser Stelle wird noch mal darauf hingewiesen, dass es 4(!) davon gibt und wie es in den Wald hineinschallt, … !

Dieses Spiel ist der Grund weshalb die Pausen im was-maenner-wollen.de-Büro derzeit etwas länger dauern und etliche Mitarbeiter anschließend nur noch taumelnd zurück in ihre Büro-Boxen kommen. Auch wenn wir alle bereits Ring of Fire Routiniers sind und das Spiel mit einem Skat-Deck aus dem 1€-Shop gespielt werden kann, hat es doch noch mal einen ganz anderen Charakter, wenn das Spiel ursprünglich nur das Hirngespinst eines unserer Idole war. Ein erstaunlich günstiges Geschenk für Männer, die bestenfalls das 16. Lebensjahr überschritten haben.

Ansonsten ein super Mitbringsel für Männer, die

  • die Bloodhound Gang und all ihre grenzwertigen Späße geliebt haben
  • Trinkspielen gegenüber nicht abgeneigt sind
  • sich Filmrisse und andere Unannehmlichkeiten erlauben können

Nicht 100% das richtige? Wie wäre es damit?

Menü